MENÜ

Die Nacht der Zehner ist nicht nur im schnellsten Elitelauf spannend, sondern erzählt viele Geschichten und kann ein Sprungbrett für Lauftalente sein. Ein Beispiel: Julia Jablonowski vom mitausrichtenden Verein hamburg running gewann bei der Premiere der Nacht der Zehner den Parklauf auf schlammigen und kurvenreichen Grund in 43:54 Minuten. Damals war sie erst wenige Wochen im Verein und trainierte in der Trainingsgruppe für ambitionierte Hobbysportler. Mittlerweile hat sie ihr Training intensiviert und ist Teil der Leistungsgruppe des Vereins – und geht beim sub 41-Minuten-Bahnlauf als Stand jetzt eine von vier Frauen an den Start. „Die Nacht der Zehner 2017 war mein erster Wettkampf im Verein. Beim Parklauf konnte ich mich sogar selbst überraschen und ihn für mich entscheiden“, sagt Julia und führt fort: „Dieses Jahr möchte ich meine ersten Erfahrungen über 10.000m auf der Bahn sammeln und bin mir sicher, dass die Nacht der Zehner das richtige Event dafür ist.“. Im Übrigen sind alle Bahnläufe für Männer wie Frauen offen – lediglich die erwartete Zielzeit ist entscheidend.

weitere News

© 2018 BMS Sportveranstaltungs GbR